Kitten

 

Kitten

Tipps zum Umgang mit Kitten

Es gibt kaum etwas Schöneres, als kleine Katzenkinder beim Toben und Spielen zu beobachten. Wenn Sie sich für ein Kätzchen als neues Familienmitglied entschieden haben, ist die Vorfreude natürlich groß. Allerdings ergeben sich bei zukünftigen Katzenbesitzern auch viele Fragen. Zieht ein Kätzchen in sein neues Zuhause ein, gibt es einiges zu bedenken, damit Probleme für Mensch und Tier erst gar nicht entstehen.


Die ersten Tage mit dem Katzenkind

Steht der Einzug des Kätzchens im neuen Zuhause unmittelbar bevor, sollten nicht gerade Renovierungsarbeiten stattfinden oder lauter Besuch im Hause sein. Für die ersten Tage mit dem Katzenbaby empfiehlt es sich, ein paar freie Tage oder ein verlängertes Wochenende einzuplanen. So können sich Mensch und Kitten von Anfang an in Ruhe kennenlernen. Geduld und liebevolle Zuwendung sind das A und O, damit die kleine Katze sich im neuen Zuhause gut aufgehoben fühlt.

Am Tage des Einzugs wird das Katzenbaby in der Regel mit dem Auto abgeholt und in einer Transportbox transportiert. Je nach Temperament sind die kleinen Tiger direkt von Anfang an neugierig oder brauchen etwas mehr Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Am besten ist es daher, die Box direkt nach der Ankunft in einem eher abgelegenen Zimmer abzustellen. So kann der neue Mitbewohner selbst entscheiden, wie viel Zeit er braucht. Auch wenn es schwer fällt, sollten Sie es dem Tier überlassen, wann es Kontakt zu ihnen aufnimmt.

Grundausstattung fürs Kätzchen

Einen wichtigen Beitrag zur Wohlfühl-Atmosphäre leistet das entsprechende Zubehör. Wer zum ersten Mal Katzen-Zubehör im Zoofachmarkt einkauft, steht vor einer riesigen Auswahl an Produkten. In jedem Falle hilft eine fachkundige Beratung durch die Mitarbeiter der Märkte.

Was gehört zur Grundausstattung?

  • Transportbox
  • Näpfe
  • Katzentoilette
  • Kratzbaum
  • Bürste
  • Katzenbett
  • Spielzeug

Die Basis für ein gesundes und glückliches Katzenleben bilden eine artgerechte Ernährung, ausreichend Bewegung und Beschäftigung sowie regelmäßige Termine beim Tierarzt. Beobachten Sie Ihre Katze stets aufmerksam und lernen Sie ihre Eigenheiten dadurch gut kennen.